Title: Possibilities of Assessing Extraneous Water (Möglichkeiten der Fremdwasserbestimmung) 
Resource Type: document --> technical publication --> report 
Country: Germany 
Year: 2002 
Availability: Uibrig et al. Possibilities of Assessing Extraneous Water, Proceedings of the seminar 'Rehabilitation and Maintaining Sewer Networks', University of Rostock, 2002 
Author 1/Producer: Holger Uibrig, Christian Karpf, Mandy Rutsch und Peter Krebs 
Author / Producer Type: University research group / research institute 
Report / download web link (=direct link): http://www.insa-lyon.fr/Laboratoires/URGC-HU/apuss/nrl_038_m ...  
Format (e.g. PDF): PDF 
EUGRIS Keyword(s): Water and sanitation-->Pollution
Water and sanitation-->Water and sanitation Overview
 
Short description: Fremdwasser in Kanalisationen und Kläranlagen ist schon seit ca. 100 Jahren Thema in der Siedlungsentwässerung. Bereits um 1900 wurden erste Untersuchungen zur Verminderung des Zutritts von unverschmutztem Grund- und Oberflächenwasser in Kanalisationen durchgeführt. Dies ist auch die Zeit, in der viele große Schwemm- und damit Mischkanalisationen entstanden. Zu Kapazitätsproblemen kam es durch den Zufluss von Fremdwasser jedoch selten, da die Dimensionierung der Kanäle sehr großzügig war. Große Mengen von Fremdwasser erwiesen sich jedoch durch die fortschreitende Entwicklung bei der Abwasserbehandlung als unvorteilhaft, da sie mehr und mehr Kosten verursachte. Eine Verminderung unerwünschter Zutritte von Fremdwasser ist nur nach einer genauen Analyse der Zutrittsquellen effektiv durchführbar. Zu diesem Zweck wurden Methoden entwickelt, die in Abhängigkeit von der Charakteristik des Entwässerungsgebietes, den verfügbaren Daten und der konkreten Zielstellung differenzierte Aussagen in punkto Fremdwasser ermöglichen. 
Link to Project(s): APUSS Assessing infiltration and exfiltration on the performance of urban sewer systems
 
Submitted By: Dr Stefan Gödeke WhoDoesWhat?      Last update: 23/08/2009